Unebenheiten glätten, Wichtiges klar hervorheben, den roten Faden deutlich werden lassen – das macht für mich ein gutes Lektorat aus und das ist es, was ich an der Textarbeit liebe.

Mein Schwerpunkt in Lektorat und Korrektorat sind wissenschaftliche Texte (Bücher, Online-Publikationen, Dissertationen, Abschlussberichte etc.) – vor allem in den Bereichen Sozialwissenschaften und Gender Studies.

In der Transkription habe ich mich auf Interviews spezialisiert und arbeite mit unterschiedlichen Universitäten und Forschungseinrichtungen, auch hier vor allem im Bereich Sozialwissenschaften und Gender Studies.

Ich verfüge über langjährige und vielfältige Erfahrung in Lektorat, Korrektorat und Transkription und arbeite genau, termingerecht und flexibel.

So erreichen Sie mich.

Leistungen

Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise diese daher auch nicht aus.


Korrektorat

(6 € pro Normseite à 1.500 Zeichen)

  • Korrektur der Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung, Silbentrennung
    und Schreibung von Eigennamen
  • Überprüfung von Zitierweise und Verzeichnissen auf Vollständigkeit und Einheitlichkeit

Alle angegebenen Preise sind Endpreise.


Korrektorat und Lektorat

(8 € pro Normseite à 1.500 Zeichen)

  • Korrektur der Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung, Silbentrennung
    und Schreibung von Eigennamen
  • Überprüfung von Zitierweise und Verzeichnissen auf Vollständigkeit und Einheitlichkeit
  • Prüfung und Optimierung von Wortwahl, Satzstellung und Ausdruck
  • Hinweise auf Widersprüche und Wiederholungen

Alle angegebenen Preise sind Endpreise.

Referenzen:
Nickel, Hildegard Maria / Hüning, Hasko / Frey, Michael / Lill, Max: Partizipation und Reproduktion. Fach- und Führungskräfte als arbeits- und geschlechterpolitische Akteure der Deutschen Bahn AG. Reihe: Forschungsförderung Working Paper, Nr. 153. Düsseldorf: 2019
https://www.boeckler.de/pdf/p_fofoe_WP_153_2019.pdf


Transkription nach GAT-System

(1,60 € pro Audiominute)

  • Wort- und Satzabbrüche werden geglättet bzw. ausgelassen
  • keine Berücksichtigung von Fülllauten wie „ähm“, „äh“ etc.
  • nonverbale Äußerungen und außersprachliche Ereignisse werden auf Wunsch notiert
  • die Notation ist selbstverständlich an Ihre Wünsche anpassbar und ausbaufähig
  • bei mehr als 3 Sprecher*innen 0,10 € extra pro Sprecher*in pro Audiominute

Zusendung der Audiodateien über wetransfer.
Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und 30 Tage nach Fertigstellung der Transkription gelöscht.

Alle angegebenen Preise sind Endpreise.

Referenzen:
Hilbrich, Romy / Hildebrandt, Karin / Schuster, Robert (Hrsg.): Aufwertung von Lehre oder Abwertung der Professur?
Die Lehrprofessur im Spannungsfeld von Lehre, Forschung und Geschlecht, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2014
https://www.hof.uni-halle.de/projekte/maennliche-forschung-weibliche-lehre/
Sowie weitere Projekte des Instituts für Hochschulforschung (HoF)

Transkription von Zeitzeug*inneninterviews für das Museum Friedland
https://www.museum-friedland.de/

Kontakt


Sie erreichen mich unter service@lektorat-decker.de oder 0163/392 36 92.
Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Sie möchten vertiefend an Stil und Inhalt Ihrer Texte arbeiten, für Vorträge dazulernen? Dann empfehle ich Ihnen die Diplomjournalistin und Sozialwissenschaftlerin Nadine Schmid.